Aus für Google Authorship

In der Branche macht allerdings das Gerücht die Runde, das Einblenden der Autorenavater lenke zu fest von den Reklameanzeigen ab. Wir würden mal behaupten, dass Google nicht schwindelt, wenn die Googlefirmenleitung dies als Begründung klar verneinen. Wer mit AdBlogger unterwegs ist – und dies sind immerhin über 30 Prozent der Internetnutzer, sieht diese Reklameeinblendungen ohnehin nicht.

Die Verarbeitung der Autorenangaben sei nicht zielführend, so Google und eigentlich hegen auch wir keinen Zweifel daran. Den, wer auf seiner eigenen Webseite bloggt oder einen Blog betreibt, ist ohnehin als Autor bekannt. Es zählt immer der Mehrwert der Informationen und nicht das Autorenavater.

 

''Erfolgreiche Produkte, kommen von erfolgreichen Firmen mit erfolgreichem Marketing und zündender Werbung.
Ich zeige nur den Weg auf, das Ziel bestimmen Sie!